Archiv der Kategorie 'Geschichte'

Münkler Watch Folge 10

vom 16.06.2015

Thema Idealstaat und Utopie
In der Vorlesung vom 16.06. thematisierte Herfried Münkler den Idealstaat und die Utopie. Die Motive der Utopien waren immer mit einer Hoffnung auf positiven Veränderung verbunden.Dabei unterschiedene sich solche Utopien, die nicht umsetzbar sind und solche die durch Herrschaft durchgesetzt werden können. Zum Beispiel Architekturprojekte, die Münkler aber als schrumpfformen utopischer Vorstellungen bezeichnete. Gleichzeitig zeigt sich in der Vorlesung die Problematik utopischer Vorstellungen und wie sie durch exotisierungen auch reale koloniale Verhältnisse geprägt hat. (mehr…)

FSI Erziehungswissenschaften, Gender Studies und Geschichtswissenschaften positioniert sich zur Berichterstattung über „Münkler-Watch“

Die Fachschaftsinitiativen Erziehungswissenschaften, Gender Studies und Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität haben zur Berichterstattung über unsere „Münkler-Watch“-Aktion eine Stellungnahme veröffentlicht. Anlass ist der Zeitungsartikel „Unser Professor, der Rassist“ vom 17.5.2015 aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. In dem Text wirft die Autorin Frederike Haupt alle möglichen Protestaktionen an der HU der letzten drei Semester wild durcheinander. Dabei unterstellt sie, das alle von ihr erwähnten Aktionen mehr oder weniger zusammen gehören würden. Darüber hinaus konstruiert sie einen Studierendenmob, der an der Uni besonders unter den Lehrenden ein Klima der Angst verbreiten würde. Aus diesem Anlass fragen die in der FSI organisierten Studierenden „Was bedeutet es für eine Universität und eine Gesellschaft, wenn Studierende sich genötigt sehen, immer offensiver auf sich aufmerksam zu machen, um überhaupt gehört zu werden und eine Debatte anzustoßen?“
(mehr…)

taz basht Münkler

Der taz-Autor Rudolf Walter spricht in der heutigen Ausgabe der in Berlin erscheinenden links-alternativen Tageszeitung Prof. Dr. Herfried Münkler die wissenschaftliche Satisfaktion ab. Der Lehrstuhlinhaber für Politische Theorie an der HU versuche mit „methodischen Taschenspielertricks“, tote Theorieansätze, die auf „reiner Scharlatanerie“ basieren würden, mit „pflegeleichten Binsenweisheiten“ (…) verbal aufzupolieren. Hintergrund ist ein Artikel Münklers in der Vierteljahresschrift „Tumult“, in der Münkler mal wieder für die angebliche Notwendigkeit einer neuen „Geopolitik“ trommelt.

(mehr…)

Ausstellung zum Inlandsgeheimdienst nur noch bis Mittwoch

Last call: Nur noch bis Mittwoch, den 19.2.2015 ist „Versagen mit System. Ausstellung zu Geschichte und Wirken des Verfassungsschutzes“ in Berlin zu sehen. Gezeigt wird die Ausstellung von der Humanistischen Union kostenlos im Haus der Menschenrechte.
(mehr…)